Sant Lluis – Museum, Mühle, Kirche und eine spannende Historie

Das Wahrzeichen von Sant Lluis, oder auch San Lluis genannt, ist die alte Windmühle Moli de Dalt, die heute ein Museum beherbergt. Die geschichtsträchtige Stadt befindet sich im Osten Menorcas und liegt unweit vom Flughafen und der Hauptstadt Maó entfernt.

Franzosen prägten Geschichte von Sant Lluis

Sant Lluis hat heute knapp 7000 Einwohner und ist eine historisch bedeutende Stadt der Balearen Insel. Sant Lluis ist wie kaum eine andere Stadt der Insel ein Relikt und Produkt der französischen Besatzung Menorcas zwischen 1756 und 1763. Die Stadt ist nach König Ludwig IX benannt.

Die Franzosen wollten die Herrschaft über die Insel unbedingt verteidigen und nicht an die Briten abgeben, welche sich mittlerweile im Naturhafen von Mao bzw. in der Festung Sant Felip eingenistet hatten. Deshalb sollte südlich von der Hauptstadt Mahon eine neue Ortschaft entstehen. Diese sollte rund um eine neue Kirche errichtet werden. Aus dieser Gegend südlich von Mahon wurden bisher Lebensmittel von Bauern bezogen, wodurch hier eine wachsende Landbevölkerung vorhanden war. Deshalb war dieser Standort ideal für die Errichtung einer neuen Stadt. Trotz dieses Plans, mussten sich die Franzosen 1763 den Briten geschlagen geben und die Insel aufgeben.

Nach langer Zeit als Teil der Gemeinde Maó wurde Sant Lluis 1904 eine unabhängige Gemeinde und verzeichnete danach einen starken Bevölkerungsanstieg.

Windmühle als Sehenswürdigkeit von Sant Lluis

Früher gab es in Sant Lluis drei Mühlen, wovon eine heute ein Heimatkunde Museum ist – das Museu Etnologic Moli de Dalt. Die Getreidemühle mit dem auffälligen blauweißen Dach wurde 1762 erbaut und 1987 renoviert. Die zweite Mühle wurde zu einem Jugendzentrum umgebaut und die dritte steht heute nicht mehr.

Die Esglesia Sant Lluis am Placa de Sa Creu ist ebenfalls einen Besuch wert. Die Kirche, die von den Franzosen in Auftrag gegeben wurde, aber erst nach deren Herrschaft fertiggestellt wurde, war der Ausgangspunkt für die Entstehung von Sant Lluis.

Als letztes Highlight kann das Weingut Binifadet erwähnt werden, welches an die alte Weinbau Tradition Menorcas in den letzten Jahren wieder versucht hat anzuknüpfen.

Am 25. August (außer es fällt auf einen Wochentag) findet jährlich das Festes de Sant Lluis statt, bei welchem der Patron der Stadt gefeiert wird. Der Stadtkern wird dann zum Treffpunkt von Alt und Jung, welche miteinander feiern.

Sehenswürdigkeiten in der Nähe von Sant LluisHistorisches Gebäude in Mahon, Menorca

Von San Lluis aus sind mehrere interessante Sehenswürdigkeiten und Orte in kurzer Zeit erreichbar. Die Hauptstadt Mahon und Es Castell sind nur wenige Kilometer von Sant Lluis entfernt.

Die ehemalige Siedlung Binisafúllet, welche besonders für Hobbyarchäologen besonders interessant ist, befindet sich in unmittelbarer Umgebung südwestlich von Sant Lluis.

Ebenfalls schnell erreichbar sind diverse Strände, unter anderem der wohl bekannteste und beliebteste Strand der Balearen Insel – Punta Prima. Dieser und weitere Strände können auch bequem mit dem Mountainbike, im Zuge eine Fahrradtour, erreicht werden.

Restaurants und Bars in Sant Lluis

Tapas, Menorca

Auf dem Weingut Binifadet kann nicht nur getrunken, sondern auch lecker gegessen werden. Das La Rueda für die leckeren und kostengünstigen Tapas bekannt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here