Festes de Sant Joan – Menorcas berühmtestes Fest

Pferdeshow bei Festumzug, Kalmar, Menorca

Das berühmteste und traditionellste Fest Menorcas ist das Sant Joan Fest. Wie bei vielen anderen menorquinischen Festen, steht das Pferd im Mittelpunkt der Feierlichkeiten. Das drei Tage dauernde Fest findet im Juni zu Sankt Johannes in Ciutadella statt.

Ciutadella wird zur Partyhochburg für 30.000 Menschen

Anlässlich des 24. Juni, dem Sankt Johannes Tag, geht es auf der ansonsten so ruhigen und beschaulichen Insel Menorca hoch her. Die ehemalige Hauptstadt Ciutadella, im Westen der Balearen Insel, wird Schauplatz des berühmtesten Fests der Insel – dem Festes de Sant Joan.

Das Fest hat ursprünglich einen religiösen Hintergrund und ist mittlerweile zum absoluten Volksfest geworden, dass auch Besucher außerhalb Menorcas anlockt. Jährlich feiern bis zu 30.000 Menschen das Sant Joan Fest in Ciutadella.

Tradition des Festes von besonderer Bedeutung

Seit dem 14. Jahrhundert wird dieses Fest gefeiert und ist daher mit sehr viel Tradition bestückt. Dies lässt sich auch anhand der traditionellen Kleidung der Festbesucher und dem Pferdeschmuck (Schleifen, Nelken und Stickereien) erkennen.

Das Fest entstand angeblich durch eine Bruderschaft, die aus mehreren Schichten bestand. Daher entstammen auch heute noch die Reiter aus mehreren verschiedenen Ständen. Der Bruderschaftsausschuss Junta de Caixers wird alle 2 Jahre gewählt und ist für die Bewahrung der Traditionen des Sant Joan Festes zuständig.

„Es Fabioller“ – Ein Flötenspieler, ein Schaf und eine überfüllte Innenstadt

Das Fest Sant Joan wird traditionell am Sonntag um 9 Uhr vor dem 23. bzw. 24. Juni eröffnet. Der Es Fabioller, ein Trommel- und Flötenspieler startet mit seinen Instrumenten das Fest. Er wird von einem Mann begleitet, der nur mit einem Lammfell bekleidet ist und ein speziell ausgewähltes junges Schaf durch die Altstadt von Ciutadella trägt. Die beiden gehen, gefolgt von einer Menschenmenge, von Tür zu Tür und sprechen die Einladungen für das große Fest am 23. und 24. Juni aus. Dabei versuchen die Menschen das Schaf zu berühren, weil dies angeblich Glück bringen soll und das Schaf ein Symbol für Johannes den Täufer ist.

Tanzende Pferde und fliegende Haselnüsse

Am 23. Juni wird das Fest dann fortgesetzt und startet ab diesem Zeitpunkt richtig durch. Ein Zug aus 200 Reitern der sich aus mehreren Ständen (Bürgern, Bauern, Adel, Handwerk und Klerus) zusammensetzt reitet durch die Stadt wo er von der Menschenmenge gefeiert wird. Die 200 sogenannten Caixers versuchen ihre Pferde dabei immer wieder zum Tanzen zu bringen, indem sich die Vierbeiner auf die Hinterhufen stellen. Dabei werden die Pferde durch das Klatschen und Pfeifen der feiernden Menschenmenge immer wieder ermutigt. Teilweise versuchen die Feierwütigen sogar die Pferde zu stützen, wobei es immer wieder zu Verletzungen kommt.

Das Ziel der Reiter ist Landkapelle Sant Joan de Missa etwas außerhalb von Ciutadella, wo eine Messe abgehalten wird. Während die Reiter sich zur Kirche begeben, feiert das Volk in der Stadt munter drauf los, wobei sich die Menschen mit Haselnüssen bewerfen und reichlich Gin und Sangria getrunken wird. Gegen Abend kommen die 200 Reiter dann wieder in die Stadt zurück und werden erneut feierlich empfangen. Die Caixer ziehen noch die ganze Nacht durch Ciutadella und führen mit ihren Pferden Kunststücke auf.

Pferdeshow bei Festumzug, Kalmar, Menorca

Reiterfestspiele auf dem Pla de Sant Joan

Der dritte und letzte Tag des Festes de Sant Joan startet bereits wieder um 8 Uhr am 24. Juni. Nach einer Messe werden auf dem Pla de Sant Joan die Fähigkeiten der Reiter bestaunt. Das Ensortilla oder auch Ringelstechen genannt, ist eine Disziplin wo die Caixeri mit Lanzen bewaffnet aufeinander zureiten. Die zweite Disziplin nennt sich „Córrer abraçats“, bei der die Mannen auf dem Pferd versuchen, möglichst nah aneinander zu reiten, um sich kurz zu umarmen, ohne vom Pferd zu fallen.

Spät in der Nacht mit abschließendem Feuerwerk endet das Fest Sant Joan und bringt wieder etwas Ruhe nach Ciutadella, wobei diese nicht lange anhalten wird, da weitere Sommerfeste vor der Tür stehen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here