Playa de Cavalleria – Strand inmitten der Dünenlandschaft

Blick von oben auf den Strand Platja de Cavalleria, Menorca
Blick von oben auf den Strand Platja de Cavalleria, Menorca

Im Norden Menorcas befindet sich einer der außergewöhnlichsten und schönsten Strände der Balearen Insel. Der Playa de Cavalleria ist von Dünenlandschaften und Felsen umgeben. Die Region wird „Cap de Cavalleria“ genannt.

Goldener Sandstrand im Norden Menorcas

An einem der nördlichsten Punkte der gesamten Insel Menorca befindet sich ein atemberaubender und unberührter Sandstrand mit dem Namen Playa de Cavalleria. Der Sandstrand ist knapp 500 Meter lang und hat eine dunkelgoldene Farbe. Diese ergibt sich aufgrund der rötlichen Felsen, die den Strand teilweise umgeben. Rund um den Strand kann man Dünen, Felsen und eine relativ unberührte Natur erkunden.

Das Wasser ist relativ flach und hat an manchen wenigen Stellen einen felsigen Untergrund. Liegen und Sonnenschirme müssen selber mitgebracht werden.

Wassersportaktivitäten – Tauchen und Schnorcheln

Am Playa de Cavalleria sind außer Tauchen und Schnorcheln keine Wassersportarten möglich auszuüben. Die felsige Küste bietet perfekte Möglichkeiten die bunte Unterwasserwelt des Mittelmeeres zu erkunden. Die felsige Bucht schützt den Strand zudem vor größeren Wellen.

Nur mittelmäßig kinderfreundlich

Der Strand fällt zwar relativ flach ab, dennoch gibt es kinderfreundlichere Strände auf Menorca. Platz ist genügend vorhanden für die Kinder um sich auszutoben. Aber der teilweise felsige Meeresboden und der Umstand, dass der nächste Parkplatz knapp 15 Gehminuten entfernt ist machen den Playa de Cavalleria Strand nicht gerade zum familienfreundlichsten Strand der Insel. Außerdem befindet sich der Strand relativ weit abgeschieden, was für die Kinder auf Dauer etwas langweilig sein kann.

Keine Restaurants in der näheren Umgebung

Die Abgeschiedenheit des Playa de Cavalleria hat den Nachteil, dass es keine Restaurants oder Supermärkte in der direkten Umgebung gibt. Daher ist für Besucher dieses Strands wichtig, Essen und Trinken selber mitzubringen. Die nächsten Restaurants befinden sich im Fischerdorf Fornells welches sich einige Kilometer südöstlich befindet.

Entlang des Cami de Cavalls Pfad wandern

Touristen die gut zu Fuß sind und nicht den ganzen Tag am Strand verbringen möchten, haben die Möglichkeiten vom Playa de Cavalleria aus den Cami de Cavalls Pfad entlang zu wandern. Nach fünf Kilometern Wanderung durch die wunderschöne unberührte Natur kommt man schlussendlich am Cala Pregonda Strand an.

Tipp: Haut mit rotem Sand einreiben

Für Menschen die eine empfindliche Haut haben bzw. ihrer Haut etwas Gutes tun wollen, empfiehlt sich die Haut mit dem roten Sand einzureiben, den es an manchen Stellen am Playa de Cavalleria gibt. Dieser kommt von den roten Felsen, die an den Strand grenzen und soll eine besonders heilende und beruhigende Wirkung haben.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here