Wanderungen auf Menorca

Wandern auf Menorca garantiert Abenteuer und Meerblick inklusive!

Die Balearen-Insel Menorca besticht nicht nur durch ihre vielen herrlichen Strände, auch Wanderer werden begeistert sein, wie viele schöne Wandertouren die kleine Insel zu bieten hat. Angefangen von atemberaubenden Küstenwanderungen, spannende Touren im ursprünglichen Landesinneren bis zu ausgedehnten Spaziergängen auf alten Maultierpfaden reicht die Palette an abwechslungsreichen Wanderungen auf Menorca. Die Insel vereint auf kleinstem Raum ganz unterschiedliche Landschaften, die geradezu zu einladen „per pedes“ erkundet zu werden. Da Menorca eine sehr flache Insel ist (der höchste Berg ist 358 m hoch!), gibt es kaum anstrengende Steigungen – also auch ideal für etwas gemütliche Wanderer!

 

Cami de Cavalls – der Star unter den Wanderwegen

 

Am bekanntesten dürfte der seit 2010 fertig gestellte Weitwanderweg Cami de Cavalls (als GR 223 ausgeschildert) sein. Dieser besteht seit dem 17. Jahrhundert und wurde ursprünglich zu militärischen Zwecken angelegt. 1993 wurde Menorca von der UNESCO zum Biosphärenreservat erklärt und damit auch der historische Reitweg als Küstenweitwanderweg wieder „in Schuss gebracht“. Heute bietet dieser die Möglichkeit, entlang zahlreicher Traumstrände und einsamen Buchten zum Teil direkt am Meer auf 200 Kilometern Menorca zu umwandern. Der Cami de Cavalls kann auch mit dem Rad bzw. Mountainbike befahren werden.

 

Die schönsten Wanderungen auf Menorca

 

Wandern Sie durch schattige Pinienhaine, über hügelige Weiden, durch alte Steineichenwäldchen oder ganz einfach von Bucht zu Bucht – Sie werden begeistert sein, wie vielseitig und landschaftlich beeindruckend Menorca ist. Der Cami de Cavalls bietet viele einzelne Abschnitte mit unterschiedlichen Streckenlängen.

Hier unsere Top 10 Wanderungen auf Menorca:

  • Wanderung von Son Bou nach Cala en Porter (Dauer 4 Stunden) – abwechslungsreiche Wanderung, auf der man viele verschiedene, blühende Landschaften durchquert. Der Weg ist gut mit den Wegweisern des Cami de Cavalls markiert.
  • Wanderung auf den Monte Toro – der höchste Berg auf Menorca (358 m) lässt sich auch von „Bergneulingen“ leicht bezwingen und bietet eine schöne Aussicht. Ausgangspunkt ist der hübsche Ort Es Mercadal, der sich für eine anschließende Einkehr, dank seiner menorquinischen Spezialitäten anbietet.
  • Wanderung von Es Grau durch den Naturpark Albufera ans Cap de Favàritx (Dauer 4 Stunden) – schöne Tour an der Ostküste, die ins Herz des Biosphärenreservats führt.
  • Wanderung von Son Parc nach Fornells (Dauer 3 Stunden) – bequemer Weg durch Dünenlandschaften, Pinienwälder, einem Süßwassersee und als Endstation die schöne Bucht von Fornells
  • Wanderung von Cala del Pilar nach Binime-là (Dauer 6 Stunden) – herrlicher Küstenweg an der wilden Nordküste mit fantastischen Eindrücken (mehrere Anstiege!)
  • Wanderung auf den Santa Àgueda (Dauer 2,5 Stunden) – auf historischen Pfaden zu einer alten Festung – tolle Wanderung für Familien!
  • Wanderung von Cala Santa Galdana nach Sant Tomàs (Dauer 4,5 Stunden) – Spektakulärer Küstenwanderweg bei dem gleich 3 große Schluchten gequert werden und man einige herrliche Badestrände passiert.
  • Wanderung von Cala en Turqueta nach Cala es Talaier (Dauer hin und retour: 1,5 Stunden) – eine herrliche Rundwanderung, die zu den schönsten Badebuchten der Insel führt.
  • Wanderung von Punta Nati nach Ciutadella (Dauer 4 Stunden) – toller Abschnitt des Cami de Cavalls auf dem man entlang der Trockensteinmauern viele Tierunterstände (Barracas) und das Cap de Menorca passiert, sowie eine Vielfalt an Vogelarten beobachten kann.
  • Wanderung von Algaiarens nach Cala Morell (Dauer 2 Stunden) – landschaftlich vielseitige Wanderung, die durch Dünen, Buchten, Felder und Wiesen führt.

 

Ausrüstung und Tipps

Gutes Schuhwerk ist Voraussetzung, um die Wanderungen auf Menorca auch zu genießen.

Bei der häufig starken Sonneneinstrahlung sollte man stets Sonnenschutz bzw. Schutz für den Kopf dabei haben. In den regenreicheren Monaten evtl. Regenschutz.

Proviant und Trinkwasser nicht vergessen, da manche Wanderungen in Gegenden führen, in denen es nicht immer Gelegenheit zum Einkehren gibt.

…. und natürlich sollten Badehose oder Bikini im Wandergepäck nicht fehlen! Die meisten Wanderungen führen zu wunderschönen Badestellen, die sich für eine Abkühlung mehr als anbieten!

Beste Reisezeit zum Wandern auf Menorca:

Hauptsaison auf Menorca ist von Mai bis Oktober. Dieser Zeitraum wird auch oft  als optimale Reisezeit für Menorca bezeichnet. Zum Wandern sind die Monate Mai, Juni und auch September ideal, aber die Insel hat auch zu den anderen Jahreszeiten ihren Reiz.

 

Geführte Wandertouren und –reisen

Für weniger erfahrene Wanderer bieten sich geführte Wandertouren oder Wanderreisen an. In Begleitung erfahrener Reiseführer kann man unbeschwert auf Entdeckungstour gehen.

 

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

*