Es Mercadal – Der Ort am Fuße des Monte Toro

Finca beim Monte El Toro, Menorca
Eine typisch menorquinische Finca am Fuße des Monte El Toro.

Der charmante Ort Es Mercadal liegt am Fuße des höchsten Bergs der Insel, dem Monte Toro. Es Mercadal ist der zentralste Ort der Insel und ist vor allem für seinen Wochenmarkt und die kulinarischen Leckereien bekannt.

Zentraler Treffpunkt der Insel

Es Mercadal versprüht an allen Ecken mediterranes Flair und wurde geschichtlich erstmals am Ende des 13. Jahrhunderts erwähnt. Angeblich ist das Dorf nach einem katalanischen Siedler namens Ramon Mercadal benannt. Das Dorf wurde besonders durch den Wochenmarkt bekannt und bedeutend.

Es Mercadal liegt geographisch gesehen genau in der Mitte Menorcas. Daher ist es der ideale Ort für einen Markt, weil von allen Seiten der Insel die Menschen kommen können. Der Markt noch heute ein wichtiger Bestandteil der Stadt. Von Juli bis August findet an der Placa Pere Camps ein Kunsthandwerksmarkt statt und von November bis Mai wird wöchentlich der reguläre Markt abgehalten. Außerdem werden hier in den alten Kasernen aus britischer Besatzungszeit regelmäßig Messen und Kongresse mit Schwerpunkt Landwirtschaft abgehalten. Das Centre Artesanal ist besonders für Kunsthandwerkfans einen Besuch wert. Der Großteil der Bevölkerung des Ortes ist heute noch in der Landwirtschaft tätig.

Kulinarische Hauptstadt Menorcas

Typisch menorcisches Fischgericht, Menorca

Kulinarisch gesehen ist Es Mercadal ähnlich wie der Nachbarsort Fornells, einer der Hotspots der Insel, wenn man gutes Essen schätzt. Am bekanntesten ist wohl das Ca’s Sucrer, die beste und bekannteste Konditorei der Insel. Hier können die Inselspezialitäten Zitronen- und Zimtkekse sowie Mandel- und Honigmakronen probiert werden.

Neben der bekannten Konditorei Sucrer gibt es auch noch einige traditionelle Restaurants die noch die alte menorquinische Küche anbieten. Besonders gefüllte Kürbise und Feigensuppe sind die Gerichte, die man unbedingt probieren sollte.

El Toro – der höchste Berg der Insel

Weidende Kühe vor dem Monte El Toro, Menorca

 

 

El Toro ist der höchste Berg der Insel mit ca. 360 Metern Höhe. Der Berg wurde seit jeher von Geistlichen geprägt und deshalb wurde ein Kloster samt Kirche auf dem Berg erbaut. Diese wurde nach beinahiger Zerstörung wieder restauriert und ist für Touristen zugänglich. Außerdem finden sich auf dem Berg ein Gedenkstein und eine Christusstatue, die Statue Verge del Toro. Vom Monte Toro aus hat man eine fantastische Aussicht auf die Fischer im Meer, die Tramuntana und den Migjorn.

Kultur und Sport in Es Mercadal möglich

Sehenswert ist der neun Meter hohe Wasserspeicher Aljub der die Bewohner von Es Mercadal lange Zeit mit Wasser versorgte und heute noch in Betrieb ist. Ein weiteres Wahrzeichen der Gemeinde ist die noch gut erhaltene Mühle Sa Farinera de S’Arangi, die im Sommer kostenlos besichtigt werden kann. Ausnahmezustand herrscht in Es Mercadal am 3. Juli Wochenende, dann wird jährlich das Patronatsfest Sant Marti gefeiert.

Touristen, die sportliche Aktivitäten suchen, können in Es Mercadal neben Wandern und Radfahren, auch Reiten gehen. Der Reiterhof Santa Rita bietet ganzjährig Ausflüge mit Pferden an.

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

*